Labor & Diagnostik

Die Blut-, Stuhl-, Urin- und Speichelanalysen werden ausschließlich in externen Speziallabors durch Laborärzte und Mikrobiologen durchgeführt.

 

Die Methoden und deren diagnostischen Möglichkeiten im Detail

 

Blutanalysen

In Speziallabors, durchgeführt und von approbierten Laborärzten befundet, bieten sie ein breites Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten

  • Nahrungsunverträglichkeiten - Austesten von bis zu 200 Stoffen ( u.a. Gluten, Laktose, Konservierungsmittel)
  • Allergiediagnostik - Heuschnupfen, allergisches Asthma, Neurodermitis, Ekzeme
  • Immundiagnostik - Immunstatus, Zytokinmessung, Anti-Tumorimmunität  
  • Check-up - Ausführliche Routinediagnostik
  • Herzkreislaufdiagnostik - Risikomarker für Herzkreislauferkrankungen (Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Vitalstoffanalyse - Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Fettsäuren
  • Immunstatus - Anti-Tumorimmunität, Zytokinmessung
  • Schadstoffanalyse - Schwermetallbelastung (u.a. Aluminium, Blei, Arsen)
  • Unverträglichkeit von Fremdmaterialien (Antibiotika, Schmerzmittel, Lösungsmittel, Schimmelpilze)     
  • Unverträglichkeit von Dentalwerkstoffen (Titan und andere Zahnersatzmaterialien)
  • Prävention (spezifische Risikomarker im Blut können schon weit vor Beginn einer Erkrankung gemessen, und so kann ggf. die Manifestation einer schweren Erkrankung, verhindert werden)

 

Stuhlanalysen

Darmgesundheit - Darmflora-Check, Darmkrebsvorsorge / Früherkennung

Mehr zur Diagnostik finden Sie unter  Darmsymbioselenkung

 

Urin- und Speichelanalysen

Durch die Befundung des Speichels und des Urins lassen sich beispielsweise folgende Störungen und Belastungen feststellen:

  • Störungen im Cortisospiegel
  • hormonelle Dysbalancen 
  • Schwermetall-/Toxinbelastungen (Aluminium, Blei, Quecksilber)

Fußreflexzonentherapie

Siehe unter Fußreflexzonentherapie 

 

Augendiagnostik (Irisdiagnose)

Der ganze Körper ist durch Nervenschaltkreise mit den Augen verbunden, wodurch sich Störfelder erkennen, und Krankheitsbilder ableiten lassen.

Vereinfacht ausgedrückt sind alle inneren Organe im Auge "vertreten". Die rechte Körperhälfte bildet sich im rechten Auge ab und entsprechend die linke Körperhälfte im linken Auge. Es gibt eine Vielzahl an Zeichen, Formen und Farbveränderungen der Iris (= Regenbogenhaut), die sich mittels hochauflösendem Augendiagnosegerät zeigen und diagnostisch gewertet werden können. So kann beispielsweise die Farbe der Iris Aufschluss über die Konstitution bzw. gesundheitlichen Problemzonen geben.